Gusseisenpfanne

Pfannen mit einem gusseisernen Pfannenkörper stellen an den Nutzer einige Anforderungen – belohnen diesen aber auch mit sehr guten Bratergebnissen. Das liegt in erster Linie an den Eigenschaften von Gusseisen. Es hat eine sehr gute Wärmeleitfähigkeit und hält die Hitze daher sehr lange. Das sorgt für gute Bratergebnisse, sofern die gusseiserne Pfanne eingebrannt ist.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Nutzbarkeit auf allen Herdarten. Im Gegensatz zu günstigen und leichten Pfannen aus Aluminium ist bei gusseisernen Pfannen der Pfannenboden magnetisierbar. Die Pfannen sind massiv und verziehen sich daher nicht.

Vorsicht bei der Nutzung
Gusspfannen sind sehr schwer und auch lange nach dem Braten noch heiß. (Das gilt auch für den Rand der Pfanne.)

Grillpfannen aus Gusseisen erfreuen sich großer Beliebtheit und werden gern als Steakpfanne genutzt. Es gibt allerdings auch Gusseisenpfannen ohne geriffelten Boden, die man für Bratkartoffeln und natürlich zum scharfen Anbratenvon Fleisch nutzen kann.

Frühstücksspeck in der Krüger Grillpfanne
Nach dem Einbrennen: Frühstücksspeck in der gusseisernen Grillpfanne

Pflege und Einbrennen

Das Einbrennen einer Gusspfanne ist für die Nutzung unabdingbar. Ziel ist die Züchtung einer Patina, die dafür sorgt, dass Speisen nicht anbrennen. Zudem sorgt das eingebrannte Fett für Röstaromen, die den Geschmack positiv beeinflussen. Einige Hersteller haben auch Pfannen im Sortiment, die ab Werk eingebrannt sind. (Unter anderem die Skeppshult Grillpfanne.)

Für die spätere Pflege ist eigentlich nur ein Punkt wichtig: kein Spülmittel verwenden! Wasser und ein Lappen reichen zur Reinigung vollkommen aus. Wird die Pfanne nur gelegentlich genutzt, kann man die Oberfläche mit einem Speiseöl eingepinselt werden um Rostbildung vorzubeugen.

Die richtige Nutzung

Als geübter Nutzer hat man es mit einer gusseisernen Pfanne relativ leicht. Aufgrund des massiven Materials muss man jedoch etwas geduldig sein. Das Aufheitzen dauert länger als bei anderen Pfannentypen und es gibt auch keinen praktischen ThermoSpot (siehe Tefal Grillpfanne).

Grillpfannen aus Gusseisen

Fazit: Pfannen aus Gusseisen sind robust und relativ pflegeleicht. Einmal eingebrannt, hat man einen treuen Begleiter in der Küche. Die Pfannen sind massiv und daher nicht immer einfach zu führen. Dafür halten sie auch hohen Temperaturen stand und können problemlos im Backofen genutzt werden.