Reinigung und Pflege einer Grillpfanne

Für die Reinigung einer Grillpfanne benötigen Sie nicht viel. Es muss lediglich etwas Zeit eingeplant werden, weil die Bratrückstände hartnäckig sein können.

Für die Reinigung der Zwischenräume benötigt man lediglich einen Lappen und etwas Geduld. Grillpfannen mit Antihaftbeschichtung sind natürlich etwas leichter zu reinigen. Aber auch die gusseisernen Grillpfannen benötigen keinen erheblichen Mehraufwand.

Grillpfanne aus Gusseisen
Tolle Grillstreifen, durch die Grillrippen in der Grillpfanne aus Gusseisen

Ganz wichtig sind zwei Dinge:

  1. Die Spülmaschine ist tabu.
  2. Der Pfannenkörper benötigt Zeit zum Auskühlen.

Das kann man gar nicht oft genug betonen. Durch das schnelle Abkühlen wird das Material des Pfannenkörpers und auch die Beschichtung strapaziert – und die Reinigung geht davon auch nicht besser oder schneller.

Also nicht direkt nach dem Braten mit dem Reinigen anfangen, sondern lieber noch 30 Minuten warten und zwischenzeitlich essen.

Teflonpfannen (zum Beispiel die WMF Grillpfanne) lassen sich etwas besser reinigen. Dafür dürfen müssen sie auch etwas schonender behandelt werden.

Verkrustungen löst man am einfachsten unter fließendem Wasser mit einer groben Topfbürste. Alternativ kann man die Pfanne auch mit Wasser auffüllen und alles einweichen lassen.

Gusseiserne Pfannen mit Patina sollten jedoch kein langes Bad nehmen und auch auf Spülmittel sollte man verzichten.

Pflege einer Grillpfanne

Genauso wichtig wie die eigentliche Reinigung ist das gründliche Trocknen der Grillpfanne. Eine feuchte Grillpfanne sollte niemals in den Schrank gestellt werden, da sich sonst leicht Rost bilden kann. Hat sich an der Grillpfanne doch einmal etwas Flugrost angesammelt, sollte dieser mit einem feuchten Tuch entfernt werden.

Ein Sonderfall sind die gusseisernen Modelle: Diese müssen eingebrannt werden, sofern das nicht der Hersteller übernommen hat oder die Innenseite emailliert ist.

Die Patina in der Pfanne muss etwas gepflegt werden, daher ist ein heißes Wasserbad mit Spülmittel tabu und nach der Reinigung sollte die gusseiserne Grillpfanne leicht mit Öl eingepinselt werden.

Alle anderen Beschichtungen benötigen hingegen keine besondere Pflege. Vorsicht ist beim Stapeln der Pfannen geboten: Die Kunststoffbeschichtungen können zerkratzen und die Keramikbeschichtung kann abplatzen.